28 / 04 / 2024
7 Minuten Lesen

Ist es so schlimm, sich einen Pornofilm anzusehen?

 

Es ist ein ziemliches Tabuthema, aber eines der meistgesuchten Themen bei Google. Es gibt kaum jemanden, der nicht zugeben würde, schon einmal einen Pornofilm gesehen zu haben... aber aus Angst, für seine Fantasien verpönt oder verurteilt zu werden, spricht man lieber nicht darüber. Aber ist das Ansehen eines Pornofilms wirklich etwas Schlechtes? Das glaube ich nicht. Andererseits ist es für Erwachsene Jugendliche (vor allem für Jungen) sicherlich schädlich, nicht über Sex sprechen zu können und nur das Internet als Zufluchtsort zu haben. In dem Bestreben, sich sexuell zu erziehen, sehen sich viele von ihnen regelmässig einen Pornofilm an, in der Hoffnung, mehr über Frauen und Sex zu erfahren. Was sie nicht wissen, ist, dass ein Pornofilm nicht die Realität abbildet. In der Tat: Er ist in erster Linie ein Film. Und in einem Pornofilm gibt es mehr Inszenierungen als Szenen, die sich im wirklichen Leben abspielen. In diesem Artikel liste ich zehn Fakten auf, die in einem Pornofilm als falsch oder übertrieben gelten.

 

Zehn Fakten über Pornofilme

1- Alle Frauen denken die ganze Zeit an Sex

Ein Pornofilm lässt dich glauben, dass das andere Geschlecht (Frauen) sich danach sehnt, dass du ihnen Sex anbietest, und wenn du ihnen ein geiles sexuelles Szenario präsentierst, werden sie nicht widerstehen können. Nun, das ist völlig falsch. Das Einzige, wozu es führen wird, ist ein Missverständnis zwischen zwei Personen, und die Dame, die Du angesprochen hast, will vielleicht nie wieder etwas von Dir hören. Im Gegensatz zu dem, was uns ein Pornofilm weismachen will, wollen die meisten Menschen (Frauen) also nicht ständig Sex, wann und mit wem auch immer.

 

2 - Frauen kommen auch ohne Stimulation zum Orgasmus

Im Gegensatz zu Männern brauchen die meisten Frauen eine kontinuierliche Stimulation ihrer Hot Spots, um zum Höhepunkt zu kommen, und es kann bis zu 20 Minuten (in manchen Fällen sogar länger) dauern, bis sie zum Orgasmus kommen. In einem Pornofilm behaupten die Frauen oft, dass sie innerhalb weniger Minuten zum Höhepunkt kommen werden. Das ist aber nicht wahr. Es ist nicht nur unrealistisch, sondern auch sehr verwirrend für einen Mann, weil dies im wirklichen Leben mit einer Frau selten vorkommt. Frauen mögen es in einem Pornofilm tun, aber denke daran, dass dies keine gültige Ausrede ist, um zu erwarten, dass Du es im wirklichen Leben erlebst, weil es nicht so ist.

 

3 - Jeder liebt Analsex!

Ein Pornofilm gaukelt dir vor, dass alle Frauen Analsex lieben und dass sie dazu bereit sind, ohne Gleitmittel oder Gedanken an ihr eigenes Vergnügen. Falls du es noch nicht wusstest: Der Anus schmiert sich nicht selbst ein und schwillt bei Erregung auch nicht an wie die Vagina. Wenn Du das Analspiel ausprobieren willst, solltest Du in ein Analtrainingsset investieren und sicherstellen, dass Du reichlich Analgleitmittel auf Wasserbasis mitbringen. Ausserdem ist eine Analdusche ein Muss vor jeder Analsex-Session. Denke daran, dass die Frauen in Pornofilmen vor den Dreharbeiten gründlich vorbereitet wurden. Die Frau, mit der Du im wirklichen Leben Sex hast, ist höchstwahrscheinlich keine Pornodarstellerin... Wenn Du jedoch Analsex erleben möchtest und diese Fantasie nicht mit Deinem/Deiner Partner-in verwirklichen kannst, könntest Du ein Escort Girl besuchen, das Analsex anbietet.

 

4 - ATM ist „OK“... nun, eigentlich ist es nicht!

ATM steht für „Ass To Mouth“ (Arsch zu Mund) und ist ein häufiger Trend, den Du bemerken wirst, wenn Du einen Pornofilm siehst. Dabei geht jemand, der gerade Analverkehr hatte, direkt zur Fellatio über, auch bekannt als Blowjob (Blasen). Dies ist wahrscheinlich die schlimmste Praxis, die in einem Pornofilm gezeigt wird. Das ist völlig unhygienisch und unanständig, und wenn Du das im wirklichen Leben tun würdest, würdest Du Deinen/Deine Partner-in allen möglichen Gesundheitsrisiken aussetzen.

 

5 - Externe Ejakulation ist ein Muss

In Pornofilmen sind fast immer Männer zu sehen, die zum Höhepunkt kommen und ihre Ladung über das Gesicht, den Hintern, die Brüste oder jede andere leicht erreichbare Stelle ihrer Partnerin „abspritzen“. Das ist in Ordnung, wenn beide Partner dem zugestimmt haben. Im wirklichen Leben ist es jedoch ziemlich unwahrscheinlich, dass jemand damit einverstanden ist. In der Tat gibt es nur wenige Frauen, die darum betteln, dass Du auf ihr Gesicht ejakulierst. Wenn sie nicht ausdrücklich darum gebeten hat, solltest Du nicht davon ausgehen, dass es in Ordnung ist, das zu tun.

 

6 - Je komplizierter die Stellung, desto besser der Sex

In Pornofilmen wird fantastischer Sex meist als ein Akt zwischen zwei Menschen dargestellt, bei dem die anstrengendsten Stellungen eingenommen werden, die so oft gewechselt werden, wie man Atem holt. In Wirklichkeit wird die Stimulation dadurch nur gebremst. Trotzdem sind die traditionellsten Stellungen oft die besten. Es gibt einen Grund, warum die Missionarsstellung so beliebt ist, nämlich weil sie insgesamt den meisten Kontakt mit der Klitoris bietet. Da sich dieser kleine Nervenknoten ausserhalb der Vagina befindet, ist es im Grunde unmöglich, ihn allein durch Geschlechtsverkehr zu stimulieren.

 

7 - Vorspiel gibt es nicht

In einem Pornofilm fängt die Action so gut wie sofort an. Hier und da gibt es vielleicht ein 30-sekündiges Vorspiel, aber im Grossen und Ganzen wird es in einem Pornofilm völlig vernachlässigt. Im wirklichen Leben ist es jedoch ein absolutes Muss. Um American Pie zu zitieren: „Du musst den Ofen vorheizen, bevor du den Truthahn reinsteckst!“ Das Vorspiel macht nicht nur Spass, sondern ist auch ein Schlüsselelement für eine für beide Seiten glückliche und gesunde sexuelle Erfahrung.

 

8 - Frauen lieben es, zuzusehen

In einem Pornofilm schauen Frauen oft auf ihre Genitalien und bekommen beim Anblick dieses prächtigen Schauspiels sofort einen Orgasmus. Nun, im wirklichen Leben wird das nicht passieren. Männer lieben zwar einen anschaulichen sexuellen Anblick, und es ist allgemein bekannt, dass die meisten Männer auf visuelle Stimulation ansprechen, aber für die meisten Frauen zählt nur, was in ihrem Kopf ist.

 

9 - Orgasmus Gleichheit ist offensichtlich

In einem Pornofilm scheint es, als könnten Frauen nicht aufhören, Orgasmen zu haben. Jüngste Erkenntnisse zeigen jedoch, dass Frauen in der realen Welt eher einmal, wenn überhaupt, während des Sex zum Höhepunkt kommen und berichten, dass sie viel seltener zum Orgasmus kommen als ihre männlichen Partner. Das bedeutet, dass Frauen im Gegensatz zu dem, was man in einem Pornofilm sieht, nicht so oft zum Orgasmus kommen. Also, Frauen, seid ehrlich im Bett: Wenn ihr noch keinen Orgasmus habt, tut nicht so, als ob ihr einen hättet, denn das verstärkt ein Stigma bei Männern. Und Männer, geht ihr nicht einfach davon aus, dass sich zehn Minuten Aufmerksamkeit in mehrere explosiven Orgasmen verwandeln werden.

 

10 - Sie sind echte Menschen

Die Darstellerinnen in einem Pornofilm sind genau das: Schauspielerinnen. Ihre Aufgabe ist es, vor der Kamera so zu tun, als ob sie eine gute Zeit hätten. Auch wenn sie diese oder jene Position nicht einnehmen möchten, tun sie es, weil es ihr Beruf ist und sie dafür bezahlt werden. Wahrscheinlich hat keine dieser Schauspielerinnen im wirklichen Leben Sex in dieser Art. 

 

Worauf sollte man beim Ansehen eines Pornofilms achten?

Beim Betrachten eines Pornofilms sollte man bedenken, dass es sich um eine Form der Unterhaltung handelt, die als solche mit Vorsicht zu geniessen ist und auf keinen Fall als Anleitung zur Sexualerziehung dienen sollte. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich sexuell zu informieren, z. B. durch Beratung, Bücher oder Veröffentlichungen. Pornos sind für Sex ungefähr so relevant wie Star Wars für den Weltraum. Wenn Du bedenkst, dass ein Pornofilm Schauspieler, Schauspielerinnen, Maskenbildner, Regisseure und Kameraleute hat, wie jeder andere Film auch, dann wirst Du ihn als das sehen, was er ist: komplette Fiktion.

Aber auch hier gilt: Wenn Du eine Fantasie hast und diese in die Tat umsetzen willst, solltest Du ein selbständiges Escort Girl treffen, das sehr aufgeschlossen ist und das PSE (PornStar Experience) bietet. Wenn Du richtig suchst, wirst Du diejenige finden, die in der Lage ist, genau wie die Pornodarstellerin zu spielen, die Du immer wieder gerne schaust...

 

Janet für The Velvet Rooms


Mehr entdecken

Fetischismus: Was genau ist das? 

Fetischismus: Was genau ist das? 

Warum entwickeln manche Menschen erotische Wünsche für ein bestimmtes Objekt oder ein Körperteil? Wir wissen nicht wirklich warum. Es gibt aber Männer und Frauen (vor allem Männer), die unbewusst von einem Lederstiefel oder Plastikregenmantel angetan sind.... Zweifellos ga... Continue Reading

Der Bart, der ultimative Gewinn, um eine Frau zu verführen? 

Der Bart, der ultimative Gewinn, um eine Frau zu verführen? 

Wusstest du das? Obwohl die Mehrheit der Frauen ein haarloses Gesicht bevorzugen, werden viele von ihnen von bärtigen Männern verführt! Letztere bevorzugen oft den Dreimonatsbart gegenüber dem Dreitagebart, weil er männlicher, sexier, aber auch reifer aussieht. Er ist wei... Continue Reading

Der Candaulismus : Geniessen wie seine Frau, Sex mit einem anderen hat... 

Der Candaulismus : Geniessen wie seine Frau, Sex mit einem anderen hat... 

Der Candaulismus hat in den letzten Jahren an Popularität gewonnen. Ist er Teil Ihrer Fantasie?   Was ist der Candaulismus? Der Candaulismus ist eine sexuelle Praxis, die mit der Aufregung verbunden ist, Ihren Partner den Augen anderer Männer ausgesetzt zu sehen oder ... Continue Reading

The Velvet Rooms - Das Erotikportal in der Schweiz

The Velvet Rooms beitreten

Werden Sie Teil der selbständigen Escort-Webseite Nr. 1 der Schweiz

WENIGE DINGE KÖNNEN SICH MIT DER AUFREGUNG EINER NEUEN SEXUELLEN BEGEGNUNG VERGLEICHEN. MIT SELBSTÄNGIGEN ESCORT-GIRLS IN DER SCHWEIZ, BRINGEN WIR IHNEN JEDES MAL, WENN SIE UNS BESUCHEN, EINE NEUE ERFREULICHKEIT. UNSERE PRIVATEN ESCORT-GIRLS, SCHÖNEN TRANS-ESCORTS UND SINNLICHEN MASSEURINNEN-BEGLEITERINNEN SIND ALLES UNABHÄNGIGE DIENSTLEISTUNGSANBIETERINNEN IN DER SCHWEIZ. JEDE VON IHNEN HAT EINE GESCHICHTE ZU ERZÄHLEN, EIN ABENTEUER, DAS SIE MIT IHNEN ERLEBEN WERDEN!