23 / 08 / 2018
3 Minuten Lesen

Warum wollen Frauen als Escortdamen in der Schweiz arbeiten?

Mit einem geschätzten Jahresumsatz von 4 Milliarden Franken im Escortgeschäftist die Schweiz eine der reichsten und stabilsten Volkswirtschaften der Welt. Kein Wunder, dass so viele Frauen dort arbeiten....

Die Gesetzmäßigkeit 

Prostitution ist in der Schweiz legal, unterliegt aber der Regulierung. In diesem Land können Frauen in relativer Sicherheit arbeiten, und viele von ihnen reisen jetzt zur Arbeit hin und her. Sie können auf der Strasse (obwohl nicht in allen Kantonen legal und sehr restriktiv), in Erotikstudios, in Sexclubs, für Schweizer Escort Agenturen oder für sich selbst nur als Selbständige Escortdame in Zürich oder anderen grossen Städten des Landes arbeiten.

Sexuelle Dienstleistungen in der Schweiz können zwischen zwei einwilligenden Erwachsenengehandelt werden und gelten als selbständige wirtschaftliche Tätigkeit. Nötigung ist illegal und wird von der Polizei bekämpft.

Arbeitsbewilligung in der Schweiz: nicht immer notwendig

Aufgrund der Legalisierung und der Abkommen zwischen der Schweiz und der Europäischen Union über die Freizügigkeit ist die Zahl der Prostituierten im letzten Jahrzehnt gestiegen. Hier in der Schweiz werden Prostituierte wie alle anderen Selbständigen behandelt: Sie sollten eine gültige Arbeitserlaubnis, eine Sexarbeitserlaubnis, eine Krankenversicherung und natürlich Steuern zahlen.

Für Frauen, die sich nicht dauerhaft in der Schweiz niederlassen wollen, ist eine kurzfristige Beschäftigung bis zu drei Monaten pro Jahr möglich, solange sie EU-Bürger sind.

Tatsächlich benötigen Bürger aus EU-25/EFTA-Staaten keine Genehmigung für eine kurzfristige Beschäftigung von bis zu 90 Tagen pro Kalenderjahr. Der zukünftige Schweizer Arbeitgeber ist jedoch verpflichtet, das Arbeitsverhältnis anzumelden. Der Bericht muss mindestens einen Tag vor Beginn der Beschäftigung eingereicht werden. Damen, die Staatsangehörige von Nicht-EU-Ländern sind, dürfen leider nicht als Escortdame in der Schweiz arbeiten.

Gutes Geld !

Im Gegensatz zu vielen anderen europäischen Ländern verdienen Escortgirls in der Schweiz immer noch sehr gut ihren Lebensunterhalt.

Unabhängige Escorts arbeiten in der Schweiz, um sich von finanziellen Sorgen zu befreien, ihren Familien zu helfen oder ihr Studium fortzusetzen. In Zürich oder Genf kann ein Sexarbeiter in der Regel viel mehr verdienen als ein Hausarzt oder ein Banker. Nach Abzug aller Kosten sind sie es gewohnt, mit einer schweren Brieftasche nach Hause zu gehen: zwischen 2000 CHF (1760 EUR) und 6000 CHF (5270 EUR) pro Woche. Nicht schlecht, was?

Und was ist mit der Sprache?

Viele Frauen, die daran denken, in der Schweiz als Prostituierte zu arbeitenhaben Bedenken vor allem wegen der Sprache. Viele von ihnen sind der Meinung, dass sie nicht französisch oder deutsch sprechen, um Geld zu verdienen. Eigentlich nicht! Bern, Zürich, Genf und Basel: Die Schweiz ist ein sehr internationales Land und Heimat vieler Expats!  Französisch oder Deutsch zu sprechen ist zwar ein grosser Vorteil für die Arbeit in der Schweiz, aber gute Englischkenntnisse sind mehr als genug! Mädchen, die sich für einen Escort Job in der Schweiz interessieren, sollten keine Angst vor ihren Sprachkenntnissen haben, da dies kein Ausschlusskriterium ist.

Welche Art von Sex-Dienstleistungen mögen Schweizer Männer?

Erotische Massage, wie der Name schon sagt, ist der Einsatz von Massagetechniken, um sexuelle Erregung zu erreichen oder zu verstärken, daher der Spitzname: "Happy End Massage". Aber viele von ihnen bieten in der Schweiz sowohl sexuelle als auch nicht-sexuelle Dienstleistungen während einer 30-minütigen oder 1-stündigen Sitzung an - von Dominanz, Analsex, Fußfetisch, Prostata-Massagen, Deep French-Kiss, Urinieren oder Dildo-Penetration bis zur GFE (Girlfriend Experience), wo die Escorts die Rolle eines Liebhabers in einer exklusiven Beziehung spielen. Je nach Service bezahlen die Herren zwischen 150-200 CHF für 30 Minuten. Wenn sie bis zu 1 Stunde bleiben wollen, erhöht sich der Preis auf 250-350 CHF.

Fragst Du dich immer noch, ob die Arbeit als Sex Model in der Schweiz das Richtige für Dich ist? Keine Eile und lasse dir Zeit: In der Schweiz ist die Prostitution seit 1942 legal und dies wird sich in nächster Zeit  nicht so schnell ändern…. ;-)

 

Janet für TheVelvetRooms 

Mehr entdecken

Smalltalk: 12 unaufdringliche Fragen, die Sie einem Escort stellen können.

Smalltalk: 12 unaufdringliche Fragen, die Sie einem Escort stellen können.

Smalltalk wird in der Begegnung zwischen einer Escort Dame und ihrem Kunden immer wichtiger. Die Regel ist, dass die Escort keine indiskreten Fragen über das Privatleben ihrer Gäste stellt und umgekehrt, der Kunde bestimmte Abstände zu den Fragen der Kurtisane die er trifft ... Continue Reading

Warum verwenden 70% der Escort-Agenturen gefälschte Fotos?

Warum verwenden 70% der Escort-Agenturen gefälschte Fotos?

Wussten Sie das? Wenn Sie ein Hobbyist* sind, wissen Sie das wahrscheinlich schon, weil Sie dieses Problem schon mehrmals hatten. Ich habe bereits viele Artikel geschrieben, in denen ich über das Problem der Verwendung gefälschter Fotos in der Escortbranche gesprochen habe. ... Continue Reading

Tipps für Ladies: Wie sicherst Du Deinen Platz bei TVR?

Tipps für Ladies: Wie sicherst Du Deinen Platz bei TVR?

Hallo Lady! Immer mehr Mädchen kontaktieren mich und möchten bei TheVelvetRooms arbeiten. Vielleicht hast Du es bereits versucht oder planst, dich bald zu melden? Von 10 Mädchen, die mich kontaktieren, haben 6 nicht das Niveau, Teil eines komplexen Konzepts wie unseres zu ... Continue Reading

The Velvet Rooms - Escort Directory

Join The Velvet Rooms

Become part of Switzerlands #1 escort directory.

WENIGE DINGE KÖNNEN SICH MIT DER AUFREGUNG EINER NEUEN SEXUELLEN BEGEGNUNG VERGLEICHEN. MIT SELBSTÄNGIGEN ESCORT-GIRLS IN DER SCHWEIZ, BRINGEN WIR IHNEN JEDES MAL, WENN SIE UNS BESUCHEN, EINE NEUE ERFREULICHKEIT. UNSERE PRIVATEN ESCORT-GIRLS, SCHÖNEN TRANS-ESCORTS UND SINNLICHEN MASSEURINNEN-BEGLEITERINNEN SIND ALLES UNABHÄNGIGE DIENSTLEISTUNGSANBIETERINNEN IN DER SCHWEIZ. JEDE VON IHNEN HAT EINE GESCHICHTE ZU ERZÄHLEN, EIN ABENTEUER, DAS SIE MIT IHNEN ERLEBEN WERDEN!

Chloé wird zurück! ;-)