21 / 10 / 2021
3 Minuten Lesen

Wenn Private Girls nicht unbedingt „Selbständig“ sind…

Grüezi Janet!

Hier ist eine Geschichte, die mit extrem Diskretion behandelt werden muss:

Wie Du dich vielleicht erinnerst, gab es dieses Mädchen, das mit TVR arbeiten wollte, aber zu mir weiterempfohlen wurde. Etwa ein halbes Jahr lang war ***** eine sehr zuverlässige und saubere Dame. Auch alle Mietzahlungen wurden immer im Voraus bezahlt. Leider haben sich die Dinge sehr verändert und als sie das letzte Mal ankam, gab es grosse Probleme zwischen ihr, *** und mir.

Die Damen verstanden sich die meiste Zeit sehr gut und *** verwaltete die Schlüssel für das Apartment, wenn ich nicht da war. Jetzt, vor ein paar Tagen, hat mir ***** um zehn Uhr morgens geschrieben, dass sie auf dem Weg von Deutschland in die Schweiz ist. Ich bot ihr an, sich an der Grenze in Basel zu treffen, um ihr die Schlüssel zu geben und die Miete zu nehmen, aber sie lehnte ab und sagte, sie wisse nicht, wann sie ankommen würde. Dies geschah am Samstag. Am selben Tag sagte sie mir um Mitternacht, sie sei im Apartment angekommen, aber *** war nicht da, um für sie zu öffnen. Ich habe versucht, etwas Humor in diese sehr unangenehme Situation zu bringen, indem ich fragte, warum sie 14 Stunden brauchte, um dorthin zu gelangen, da man weiss, dass Deutschland für 250 km / h auf der Autobahn geliebt ist...  Jedenfalls war *** lange weg - sie hatte bis 22:00 Uhr auf ***** gewartet.

Also fuhr ***** zu mir (Kanton Basel), um den Schlüssel zu holen und kam in der Nacht um 1:20 Uhr bei mir an. Ich bot ihr eine Unterkunft und Ruhe an, aber sie lehnte wieder ab und fuhr eine weitere Stunde zurück zum Apartment (nach Kanton Luzern).

Zwei Tage später schrieb sie mir über einen Wasservorfall in der Wohnung und beschwerte sich, dass alles durcheinander sei. Die Wahrheit ist: Ich war zufällig die letzte Person im Raum, weil ich nach einer Veranstaltung dort schlafen musste. Und das Wasserproblem war immer nur eines, wenn sie dort arbeitete. Der Vermieter hatte den Klempner dort geschickt, der kein Problem fand, aber trotzdem 500.- für den kurzen Besuch wollte.

So gingen die Beschwerden weiter, auch mit der Erwähnung einer geringen Wahlbeteiligung bei den Kunden. Irgendwie hat sich *** gemeldet und irgendwann erwähnt, dass der neue Freund von ***** in dieser Wohnung ist. Jetzt wette ich, Du hast die Situation bereits verstanden und ich auch. Ich kündigte meinen Besuch an, um die Miete zu bekommen, aber sie lehnte ab und erwähnte einer Kunde, der angeblich im Zimmer gefallen war. Und sagte, dass sie bisher nicht genug Geld verdient hatte. Also sagte ich, wie viel sie als „Olivenzweig“ anbieten würde. Sie sagte, es wird nichts, also sagte ich: „Du muss gehen“.

Am nächsten Tag wollte sie treffen und ihren neuen Freund mitbringen, der, wie *** mir schon sagte, ein Geschäftsfreund mit Wissen und Erfahrung in diesem Gewerbe war. Wir trafen uns an einem öffentlichen Ort, um zu diskutieren und zu verhandeln. ***** sagte mir, dass sie mich ein wenig bezahlen könnte. Wie Du dich vorstellen könnte, wollte er als „typisch deutscher Besserwisser“ das Apartment und das ganze Gebäude übernehmen. Ich sagte ihm, dass wir hier in der Schweiz gewisse Gesetze haben und er sich mit mir auseinandersetzen und mir ein gutes Angebot machen muss. Er hatte viel zu sagen und zu versprechen, aber ich sagte ihm, dass hier alles Papiere, Verträge, Unterschriften und Bargeld sein werden. Er war bereits im Gespräch, um die neue Shippi-Bar im Erdgeschoss zu kaufen… Am Ende dieses lustigen Gesprächs sagte ich: „Und jetzt will ich mein Geld.“ ***** öffnete schon ihre Geldbörse, als er einwarf und sagte, er brauchte einen Flug zurück nach Deutschland und hatte das Geld also genommen.

Von Montag bis Samstag hatte ***** mindestens vier Kunden und sie arbeitet mit einem Minimum von 300/350 pro Stunde. Wenn ich zähle, sprechen wir von mindestens 1200.- Das habe ich nicht erwähnt, ich ging davon aus, dass das Geld schon in der Gosse war. Sie baten mich sogar, mit meiner Kreditkarte zu helfen. Netter Versuch!

***** fragte mich, ob sie noch zwei Tage bleiben könnte, um etwas Geld zu verdienen und weil ich ein netter Kerl bin, sagte ich ja. Nun, einen Tag später floh sie und nahm den Schlüssel von dem Apartment mit, der nirgendwo zu finden ist und sie auch nicht.

Wo immer sie ist, kümmert sie sich wahrscheinlich um die Finanzen ihres Freundes. Das ist also meine persönliche neueste Geschichte mit „Zuhälter Freunde“.

L.R. - Verwaltung von Mietwohnungen für Escort Girls

Mehr entdecken

Selbständige Escort Damen in der Schweiz: Kein Yoyo Spiel mit Ihren Preise!

Selbständige Escort Damen in der Schweiz: Kein Yoyo Spiel mit Ihren Preise!

  Gestern hatte ich ein sehr bereicherndes Telefongespräch mit einem tollen TVR-Gast. Ausserdem danke ich Dir M. ganz herzlich für Deine Treue zu dieser Plattform, für Deine moralische Unterstützung, aber auch für Deine Aufrichtigkeit. Dank unse... Continue Reading

Tipps für Ladies : Warum kontaktieren dich so viele

Tipps für Ladies : Warum kontaktieren dich so viele "billige" Kunden?

Während der Arbeit als Escortdame besteht eine der größten Herausforderungen darin, die interessantesten männlichen Profile für dich zu gewinnen. Damit meine ich diejenigen Männer, die am Telefon höflich sind, höflich ihre Erwartungen formulieren und während ihres Besu... Continue Reading

Frühlingsgefühle ! :-)

Frühlingsgefühle ! :-)

Die Tage werden länger und am Morgen wirst Du sanft von den ersten Sonnenstrahlen geweckt. Überall wird es grün und Blumen spriessen. Der Frühling ist da…. Und wie steht es mit Deinen Gefühlen ? Bei vielen Menschen merkt man gut dass die Stimmung zunehmend besser wird. ... Continue Reading

The Velvet Rooms - Escort Directory

Join The Velvet Rooms

Become part of Switzerlands #1 escort directory.

WENIGE DINGE KÖNNEN SICH MIT DER AUFREGUNG EINER NEUEN SEXUELLEN BEGEGNUNG VERGLEICHEN. MIT SELBSTÄNGIGEN ESCORT-GIRLS IN DER SCHWEIZ, BRINGEN WIR IHNEN JEDES MAL, WENN SIE UNS BESUCHEN, EINE NEUE ERFREULICHKEIT. UNSERE PRIVATEN ESCORT-GIRLS, SCHÖNEN TRANS-ESCORTS UND SINNLICHEN MASSEURINNEN-BEGLEITERINNEN SIND ALLES UNABHÄNGIGE DIENSTLEISTUNGSANBIETERINNEN IN DER SCHWEIZ. JEDE VON IHNEN HAT EINE GESCHICHTE ZU ERZÄHLEN, EIN ABENTEUER, DAS SIE MIT IHNEN ERLEBEN WERDEN!

Chloé wird zurück! ;-)