09 / 10 / 2022
6 Minuten Lesen

Twitter: Die Heuchelei eines sozialen Netzwerks

Liebe Leser, darf ich mich vorstellen, ich bin Edra und seit dem 1. Februar 2022 als Digital Marketing Assistantin Teil der TVR-Familie.

Eine meiner Aufgaben war es, den Twitter-Account zu starten, also veröffentlichte TVR am 1. März seinen ersten Beitrag. Ich war wirklich sehr geehrt und glücklich über diese Möglichkeit, weil unsere Seite immer interessante und konstruktive Inhalte die viel Neugier weckt veröffentlicht. Außerdem wollte ich unbedingt, dass sie sich abhebt von den Anderen, weil in der Vergangenheit die Erfahrung mit einem anderen sozialen Medium, Instagram, nicht den Erfolg erzielte.

Nach etwas mehr als einem Monat, nachdem er Account etwa fünfzig Follower erhalten hatte, wurde das Konto dauerhaft gesperrt. Ich lese die Regeln noch einmal sorgfältig durch, atme tief durch und erkenne meine Nachlässigkeit an, da ich die Datenschutzbestimmungen nicht aktualisiert hatte und nicht angab, dass es sich um sensible Themen handelte.

Nun, auch wenn es nicht unbeschwert war, entschuldigte ich mich zutiefst für das, was passiert ist, ich krempelte meine Ärmel hoch und erstellte ein neues Konto und fing von vorne an, mit einem ständig wachsenden Wunsch, unsere Seite auf den Weg zu bringen. Die Arbeit hinter Twitter ist nicht improvisiert oder randomisiert. Zur Erstellung der Twitter-Posts führte ich einen wöchentlichen Redaktionsplan durch, bei dem täglich zwei Posts mit Inhalten veröffentlicht wurden, die nicht nur die Welt und das Leben der Escort-Girls interessieren könnten, sondern auch die Beziehung zwischen Mann und Frau, Glamour, spezielle Aktivitäten die durchgeführt in der Schweiz und Kuriositäten aus aller Welt, kurz gesagt, eine Seite, die nicht müde wird und nicht nur Sexliebhaber zufriedenstellt.

Nach aufwändigem suchen Post für Post kann ich endlich die verlorenen Follower von dem anderen Konto wiederherstellen und viele motivieren.Ich bestreite nicht, wie schwierig es war, aber meine Zufriedenheit war wirklich gross, weil jede einzelne Person die ich kontaktierte, meine Arbeit schätzte.Wir sind vorsichtig bei Accounts mit vielen Follower, der Kauf von Follower ist einfach, aber es ist nicht Teil unserer Unternehmenspolitik, der Transparenz und Loyalität unserer Kunden und Leser. Es heißt, nach dem Sturm kommt der klare Himmel, nach ein paar Monaten Ruhe fand ich letzte Woche die Seite wieder dauerhaft gesperrt: https://twitter.com/t_velvetrooms

Ich war am Boden zerstört. Stundenlange Arbeit, die auf Knopfdruck den Bach runtergeht, aber eine Instanz, die entscheidet, wer was veröffentlichen darf und wie sie es tun darf. Hier ist keine Meinungsfreiheit möglich, im Gegensatz zu dem, was sie uns glauben machen wollen.

Wir (95% der Bevölkerung) sind nur Instrumente im Dienste einer Handvoll Menschen, die uns unten halten, indem sie uns Träume verkaufen und dafür sorgen, dass einige für immer da unten bleiben: klein, abhängig, gehorsam und arm.

Unsere Absicht mit diesem Twitter-Account war nicht, Geld zu verdienen (denn um ehrlich zu sein, Geld verdienen in sozialen Medien ist heutzutage extrem schwierig geworden. Viele probieren, aber wenige es schaffen), sondern unsere Sichtbarkeit im Netz zu erhöhen. Aber selbst dafür mussten wir in ihre Form passen. Sie haben unser Konto über Nacht und ohne Grund brutal gelöscht. Ich hatte sogar gelernt, mit dem Inhalt meiner Posts äusserst vorsichtig umzugehen und sicherzustellen, dass meine Veröffentlichung nicht gegen die Twitter-Richtlinien verstösst.

Also habe ich die Regeln aufgegriffen (und ich habe keine davon gebrochen), die ich sorgfältig noch einmal gelesen hatte:

Sicherheit/Gewalt:

Sie dürfen einer Person oder Personengruppe nicht mit Gewalt drohen.Gewaltverherrlichung ist ebenfalls verbotenes Verhalten.

Terrorismus/gewalttätiger Extremismus:

Sie dürfen keine terroristischen oder gewalttätigen Extremismusakte bedrohen oder fördern.

Sexuelle Ausbeutung von Kindern:

Wir haben eine Null-Toleranz-Politik gegenüber der sexuellen Ausbeutung von Kindern auf Twitter und Allgemein.

Missbrauch / Belästigung:

Sie dürfen niemanden belästigen oder andere dazu anstiften. Dazu gehört der Wunsch oder der Ausdruck der Hoffnung, dass jemand körperlichen Schaden erleidet.

Verhalten, das zu Hass aufruft:

Sie dürfen keine Gewalt gegen andere Menschen fördern, sie aufgrund von Rasse, ethnischer Zugehörigkeit, nationaler Herkunft, Klasse, sexueller Orientierung, Geschlecht, Geschlechtsidentität, Religion, Alter, Behinderung oder schwerer Krankheit bedrohen oder belästigen.

Gewalttätige Angreifer:

Wir entfernen alle Konten, die von Tätern terroristischer, gewalttätiger extremistischer oder gewalttätiger Massenanschläge verwaltet werden, und wir können auch Tweets entfernen, die Poster oder andere von diesen Tätern erstellte Inhalte posten.

Selbstverletzung und Selbstmord:

Sie dürfen Selbstverletzung oder Selbstmord nicht fördern oder ermutigen.

Sensible, explizit gewalttätige oder nicht jugendfreie Inhalte:

Sie dürfen keine übermäßig blutigen, gewalttätigen oder nicht jugendfreien Inhalte posten oder teilen, weder in Videos noch in Profil- oder Header-Bildern. Sie dürfen keine Inhalte posten oder teilen, die sexuelle Übergriffe und/oder Gewalt darstellen.

Illegale oder regulierte Waren und Dienstleistungen:

Sie dürfen unsere Dienste nicht für illegale Zwecke oder zur Unterstützung illegaler Aktivitäten nutzen. Dies umfasst den Verkauf, Kauf und Handel mit illegalen oder regulierten Waren und Dienstleistungen.

Privatsphäre/Private Informationen:

Sie dürfen keine privaten Informationen über andere Personen (wie Telefonnummer und Adresse) ohne deren ausdrückliche Zustimmung veröffentlichen oder weitergeben. Es ist auch verboten, mit der Offenlegung privater Informationen zu drohen oder andere dazu anzuregen. Nicht einvernehmliche Nacktheit: Sie dürfen keine intimen Fotos oder Videos einer Person posten oder teilen, die ohne deren Zustimmung erstellt oder verbreitet wurden.

Authentizität Plattformmanipulation und Spam:

Sie dürfen die Dienste von Twitter nicht verwenden, um Informationen künstlich zu verstärken oder zu unterdrücken oder sich an einem Verhalten zu beteiligen, dass die Benutzererfahrung manipuliert oder stört.

Bürgerliche Integrität:

Sie dürfen die Dienste von Twitter nicht zu dem Zweck nutzen, Wahlen oder andere Bürgerprozesse zu manipulieren oder in diese einzugreifen. Dazu gehört das Posten oder Teilen von Inhalten, die die Teilnahme verhindern oder Menschen darüber irreführen könnten, wann, wo oder wie sie an einem Bürgerprozess teilnehmen können.

Irreführende und täuschende Identitäten:

Sie dürfen sich nicht als Einzelpersonen, Gruppen oder Organisationen ausgeben, um andere Benutzer irrezuführen, zu verwirren oder zu täuschen, noch dürfen Sie eine falsche Identität verwenden, um die Erfahrung anderer Benutzer auf Twitter zu stören.

Künstliche und manipulierte Inhalte:

Sie dürfen keine irreführenden künstlichen oder manipulierten Medieninhalte teilen, die Schaden anrichten könnten. Darüber hinaus können wir Tweets kennzeichnen, die künstliche und manipulierte Inhalte enthalten, um Benutzern zu helfen, ihre Authentizität zu erkennen, und um zusätzliche Informationen bereitzustellen.

Urheberrecht und Warenzeichen:

Sie dürfen die geistigen Eigentumsrechte anderer, einschließlich Urheberrechte und Warenzeichen, nicht verletzen.

Nachdem ich mich vergewissert hatte, dass ich gegen keine der Regeln verstossen hatte, legte ich Einspruch ein. Diesmal hatte ich nicht wirklich vor, monatelange Arbeit in den Wind zu schlagen. Als sie auf meine Beschwerde-E-Mail antworteten, sagten sie mir, dass das Problem dieses Mal darin bestand, dass ich ständig denselben Beitrag mit demselben Zweck oder worum es bei TVR ginge, veröffentlichte. Sie haben mir keine Möglichkeit gegeben, mein Konto zu reaktivieren, also habe ich wieder einmal einen trockenen Mund und einige Arbeit erledigt, die ich niemals veröffentlichen kann. Ein weiteres Konto wird nicht wiedereröffnet.

Ich bestreite nicht, dass ich enttäuscht war. Ich hatte wirklich gehofft, dass die Seite von so vielen Menschen wie möglich gesehen wird, aber an diesem Punkt denke ich, dass soziale Netzwerke nicht so offen für diese Welt sind, wie sie uns denken lassen, und wie in allen Dingen im Leben leider diejenigen, die Geld investieren weitermachen, aber es war nicht unsere Absicht und deshalb haben wir kein Interesse daran, auf diese Weise ein Teil davon zu sein.

Das ist meine Erfahrung mit Twitter, aber ich stufe sie nicht als ein Fehler ein, weil ich so viele Dinge gelernt habe, ich habe viele Menschen, Sexarbeiterinnen und Tantramasseurinnen kennengelernt, die ihre Arbeit lieben und sie zu ihrem Geschäft gemacht haben.  Aus diesem Grund wollte ich mich bei allen Menschen bedanken, die mir/uns in den vergangenen Monaten gefolgt sind!

Edra für TheVelvetRooms

Mehr entdecken

Sei eine bessere Escortdame : Tipps für Ladies !

Sei eine bessere Escortdame : Tipps für Ladies !

Hallo, Mädels! Für diejenigen von Euch die mich noch nicht kennen, ist bin die Janet. Ich bin die Gründerin und Direktorin von TheVelvetRooms. Meine Mission ist es, Frauen die sich entschieden haben eine Escortdame zu sein, zu helfen in der Schweiz rechtlich und selbststä... Continue Reading

Ist dies Dein erstes Date mit einer Escort Dame? Beachte diese Tipps.

Ist dies Dein erstes Date mit einer Escort Dame? Beachte diese Tipps.

  Während manche Männer es gewohnt sind, regelmässig einer Escort Dame zu besuchen (egal ob sie Anfänger sind oder bereits viel Erfahrung mit Frauen haben), ist die Escort-Branche für manche Neuland. Es gibt viele Online-Plattformen, die Dir ein... Continue Reading

Tipps für  Escort Girls : Lohnt es sich wirklich, Touring Girl zu sein?

Tipps für Escort Girls : Lohnt es sich wirklich, Touring Girl zu sein?

  „Escort auf Tour“, „Touring Escort“ oder „Traveling Ladies“, so nennt man jene Escort Girls, die sich entscheiden, von Zeit zu Zeit (oder manchmal sogar sehr regelmässig) die Stadt, in der sie arbeiten als Escort Girl, zu verla... Continue Reading

The Velvet Rooms - Das Erotikportal in der Schweiz

The Velvet Rooms beitreten

Werden Sie Teil der selbständigen Escort-Webseite Nr. 1 der Schweiz

WENIGE DINGE KÖNNEN SICH MIT DER AUFREGUNG EINER NEUEN SEXUELLEN BEGEGNUNG VERGLEICHEN. MIT SELBSTÄNGIGEN ESCORT-GIRLS IN DER SCHWEIZ, BRINGEN WIR IHNEN JEDES MAL, WENN SIE UNS BESUCHEN, EINE NEUE ERFREULICHKEIT. UNSERE PRIVATEN ESCORT-GIRLS, SCHÖNEN TRANS-ESCORTS UND SINNLICHEN MASSEURINNEN-BEGLEITERINNEN SIND ALLES UNABHÄNGIGE DIENSTLEISTUNGSANBIETERINNEN IN DER SCHWEIZ. JEDE VON IHNEN HAT EINE GESCHICHTE ZU ERZÄHLEN, EIN ABENTEUER, DAS SIE MIT IHNEN ERLEBEN WERDEN!

Einige Tipps für einen erfolgreichen Escort Service!